Archive

Tourismus, Camping, Ferienhausgebiete und Marinapark

Auszüge aus der Dorfchronik Walchum, von Wilhelm Schweers.
Anfang der 1960er Jahre kamen die ersten Camper mit Zelt oder Wohnwagen nach Walchum und campten mehr oder weniger „wild“ an der Ems, bei der heutigen Gaststätte Emstal und bei Cremering. Daraus entwickelten sich im Laufe der Jahre reguläre Campingplätze. Zwischenzeitlich hatte der Gesetzgeber strengere Maßstäbe vorgegeben und Auflagen für den Betrieb von Campinganlagen erlassen. 1990 wurden dann die Plätze Cremering, Fährmann und Schweers genehmigt. Im Jahre 1971 eröffnete der Gastwirt Eiken einen weiteren Campingplatz mit stationären Wohneinheiten an der Hasselbrocker Straße und erweiterte ihn 2002 um eine Ferienhaus-Siedlung mit Badesee – den „Seepark Eiken“. 1993 errichtete Hermann Schweers auf der Marsch an der Ems eine hochwasserfreie Ferienhaus-Siedlung für 90 Plätze und erweiterte die Anlage im Jahre 2001 um den Marinapark mit 130 Boots-Liegeplätzen und 60 Wohneinheiten.

                                                                       

                                                                    Marinapark Emstal

zur Homepage: http://www.marinapark-emstal.de/

                                                                           

                                                                           Seepark Eiken

zur Homepage: http://www.seepark-eiken.de/

.

.

Ferienhausvermietung im Seepark Eiken:

Ferienhäuser Ludes, bitte hier klicken!

.

.

                                                                       Herzogsee
Herzogsee mit Badestrand, Wasserrutsche, Surfschule, Kiosk, Umkleide- und Toilettenräume.


Fotos: Wilhelm Schweers