Archive

Heimatverein: Theatergruppe

Ansprechpartner
Rita Falkenberg,   26907 Walchum,   Tel. 04963-8658
Adelheid Germer  26907 Walchum,  Tel. 04963-8562

.

.

                                                                Die Theatergruppe 2019

.

A(WS – 06.03.2019) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock führt in diesem Jahr die Komödie „Der Heiler von Walchum“ auf. An fünf Terminen begeistern die Laienschauspieler im Heimathaus in Walchum die Zuschauer. Die Mitwrkenden (von links): Hans Thole, Anette Slawik, Adelheit Germer, Sonja Winkler (unten), Anita Westhus,  Werner Ahrens, Heinz Kampen, Helmut Kleene (vorne Mitte), Frank Brandewiede, (hinten Mitte), Johann Hinrichs („Arzt“), Änne Germer, Gisela Linde, Margitta Thormann, Sandra Gruber, Rita Falkenberg. Es fehlt auf dem Foto Renate Behnen. Foto: Petra Glandorf

50xTheaterplakat_2019-A4-web640 1000xTheaterflyer_2019_A6_Seite-2-web800

.

                                                                 Die Theatergruppe 2018

SAMSUNG DIGITAL CAMERA(WS – 17.03.2018) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock führte in diesem Jahr die Komödie „Castinglust und Rollenfrust“ auf. An fünf Terminen begeisterten die Laienschauspieler im Heimathaus in Walchum die Zuschauer.
(von links): Rita Falkenberg, Anita Westhus, Anette Slawik, Renate Behnen, Margitta Thormann, Sandra Gruber, Adelheit Germer, Werner Ahrens, Gisela Linde, Hans Thole, Anni Niehoff, Johann Hinrichs, es fehlt Sonja Winkler. Foto: W. Schweers

Theaterplakat_2018-A4-gelb-Homepage-web640

Theaterflyer_2018_A6_Seite2-für Homepage-klein

.

.

                                                                 Die Theatergruppe 2017     

                                                   Im Jahre 2017 wurde kein Theaterstück aufgeführt.    

.

.  

                                                                      Die Theatergruppe 2016

.

                                                                 Hansens Brot macht Wangen rot
ws Walchum. Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigt in diesem Jahr die Komödie „Hansens Brot macht Wangen rot“. In dem Dreiakter von Helmut Schmidt wollen das Bäckerehepaar Edgar und Luise Hansen in Rente gehen und ihre Bäckerei an ihren Sohn Jürgen übergeben. Obwohl Jürgen Bäckermeister ist, hat er kein Interesse an der Bäckerei. Deshalb soll der neue Freund von Tochter Katrin, der Bäckergeselle Hans-Dieter, den Betrieb übernehmen. Doch Katrins Bruder Jürgen zweifelt an der Ehrlichkeit des Bäckergesellen und gemeinsam mit dem Bäckerlehrling Frank pfuscht er dem neuen Gesellen Hans-Dieter ins Handwerk. Nach massiven Beschwerden der Kunden wird Jürgen als Täter entlarvt und er muss das Haus verlassen. Doch am Verlobungstag seiner Schwester Katrin und der geplanten Betriebsübergabe, kehrt Jürgen zurück und enttarnt den Gesellen Hans-Dieter als Schwindler.

AFolgende Darsteller und Helfer wirkten mit: Helmut Kleene (stehend von links), Didi Wessels, Sandra Gruber, Werner Ahrens, Rita Falkenberg, Frank Brandewiede, Margitta Thormann, Renate Behnen, Anita Westhus, Sonja Winkler. (sitzend v. links): Anette Slawik, Adelheid Germer, Angela Kampen, Gisela Linden, Heinz Kampen. Foto: W. Schweers

Flyer-A6-Seite1_web640 (1) Flyer-A6-Seite2_web640

.

.

Die Theatergruppe 2015

.

                                                                  Reha auf ganz and’re Art
(WS – im März 2015) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigte in diesem Jahr die Komödie „Reha auf ganz and’re Art“.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAIn dem 3-Akter von Helmut Schmidt wandelt sich der 30-jährige Johannes Göllnitz vom Muttersöhnchen zum Partylöwen. Johannes ist als Einzelkind und ohne Vater aufgewachsen. Seine Mutter, Therese Göllnitz, behandelt ihren erwachsenen Sohn noch immer wie ein Kind. Als Mutter Therese zur Kur muss, will Johannes beweisen, dass er alleine den Haushalt führen kann. Dennoch hat seine Mutter ihre Schwester Julia und die Nachbarin Agathe für seine Versorgung eingeplant. Doch da taucht plötzlich die Psychologiestudentin Heidi auf und Johannes überlässt ihr das Zimmer seiner Mutter. Die beiden kommen sich schnell näher und Johannes wirft seine Ängste und Zwänge von sich. Doch dann passiert es, während einer wilden Party kommt seine Mutter eine Woche früher als erwartet aus der Kur zurück.

Auf dem Foto von links:

Renate Behnen, Didi Wessels, Gisela Linden, Anette Slawik, Rita Falkenberg, Angela Kampen, Adelheid Germer, Heinz Kampen, Margitta Thormann, Sandra Gruber, Helmut Kleene. Foto: W. Schweers

 
Rolle Darsteller
Mutter Therese Rita Falkenberg
Sohn Johannes Helmut Kleene
Tante Julia Adelheid Germer
Nachbarin Agathe Margitta Thormann
Studentin Heidi Sandra Gruber
Peter Eckenbrecht Renate Behnen
Dieter Plöger Didi Wessels
Regie R. Falkenberg/A. Germer
Souffleuse Anette Slawik
Maskenbildnerin Anni Niehoff

Theater-web640

.

.

Die Theatergruppe 2014

(WS – 26.2.2014) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigte im Jahr 2014 die Komödie „Stacheldraht ums Himmelbett“.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAIn dem Dreiakter soll die kranke und reiche Witwe Alma Hansen auf Anraten ihres Arztes zur Kur. Ihre Söhne Heinrich und Fridolin sind sich darüber nicht einig, doch die Schwiegertöchter Katrin und Gesine sind dagegen. Sie stecken in finanziellen Schwierigkeiten und wollen möglichst schnell an das Erbe ihrer Schwiegermutter. Die Haushaltshilfe Tatjana rät Alma zur Kur. Alma fährt zur Kur und kommt gesund und mit einem Kurschatten zurück. Die Kinder bangen nun erst recht um ihr Erbe und trachten Alma mit fiesen Anschlägen nach dem Leben. Mit Hilfe von Tatjana durchschaut Alma das üble Spiel ihrer Kinder und schlägt zurück. Die Aufführungen sind am 7., 8., 15. und 21. März um 19.30 Uhr im Heimathaus in Walchum sowie am 16 März um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Foto: Schweers

Theaterplakat_A4_web640

Rückseite A4_web640_

.

.

Die Theatergruppe 2013

(WS – 03.02.2012) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigt in diesem Jahr den Dreiakter „Unter einem Dach“.

Theatergruppe_2013_web640Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigte in diesem Jahr den 3-Akter „Unter einem Dach“. stehend von links: Gisela Linden, Sandra Gruber, Renate Behnen, Didi Wessels, Werner Ahrens, Änne Germer, Margitta Thormann, Anita Westhus, Adelheid Germer, Anette Slawik. sitzend von links: Frank Brandewiede, Sonja Winkler, Helmut Kleene, Rita Falkenberg. Foto: W. Schweers

Theater-web

Zum Inhalt_web571

.

.

Die Theatergruppe 2012

(WS – 03.02.2012) Die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock zeigt in diesem Jahr die Komödie „Buenos dias Mallorca“.

von links: Renate Behnen, Frank Brandewiede, Rita Falkenberg, Margitta Thormann, Adelheit Germer, Didi Wessels, Werner Ahrens, Anke Hartmann, Anette Slawik, Sandra Gruber. Foto: W. Schweers

Zum Inhalt: Eine Witwe fliegt mit ihren drei Töchtern das erste Mal nach Mallorca. Dort angekommen stellt sich schnell heraus, dass ihr gebuchtes 4 Sterne Hotel alles andere als eine Nobelherberge ist. Auch die unqualifizierten Hotelangestellten lassen sehr zu wünschen übrig. Als dann auch noch ein Hoteldieb sein Unwesen treibt, ist die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten.

Die Rollen und ihre Darsteller:
Mutter Irmgard Müller > Rita Falkenberg; Tochter Eva Müller >Anke Hartmann; Tochter Moni Müller >Sandra Gruber; Tochter Bruni Müller >Renate Behnen; Hoteldiener Carlos Panza >Frank Brandewiede;
Rentner Otto Schulze >Werner Ahrens; Dieb Max Friedrich > Didi Wessels; Zimmermädchen Magy >Margitta Thormann; Maske >Anni Niehoff; Souffleuse >Anette Slawik

Die Theatergruppe und ihre Helfer
(WS – 30.03.2012) An der diesjährigen Theateraufführung waren folgende Darsteller und ehrenamtliche Helfer beteiligt: Gisela Linden (von links), Rita Falkenberg, Anni Niehoff, Werner Ahrens, Anita Westhus, Margitta Thormann, Adelheid Germer, Frank Brandewiede, Sandra Gruber, Didi Wessels, Anke Hartmann, Hans-Hermann Griese, Anette Slawik, Angela Kampen, Bernd Wilkens, Renate Behnen und Heinz Kampen. Ferner trugen weitere Helfer (nicht auf dem Foto) hinter der Bühne und im Umfeld zum Gelingen der Aufführungen bei: Dieter Benker, Wilfried Niehoff, Elke Fährrolfes, Änne Germer und Heinz Westhus. Foto: privat
.
.

Die Theatergruppe 2011

10 Jahre Theater in Walchum

Zum Inhalt:Im Jahre ihres 10-jährigen Jubiläums führte die Theatergruppe Walchum-Hasselbrock die Komödie „Frau sucht Bauer“, von Carl Slootboom auf. In dem Lustspiel möchte die Bäuerin Helma Bachmann, dass ihr Sohn Dirk eine Frau kennen lernt. Dabei soll ihr die Fernsehsendung „Frau sucht Bauer“ behilflich sein. Zwei völlig verschiedene Frauentypen melden sich und buhlen um die Gunst des Jungbauern: Susi, ein schüchterner und nervöser Typ, begleitet von ihrem Nachbarn und Freund Louis. Conny, eine Prostituierte, begleitet von ihrer Freundin und Kollegin Ria. Dirk Bachmann hat nun die Qual der Wahl, er wird eine Entscheidung treffen müssen.

Die Rollen und ihre Darsteller:

Von links: Ria: Rita Falkenberg; Conny: Renate Behnen; Tanja: Margitta Thormann; Else Bachmann: Anita Westhus (Bäuerin) Alfred Bachmann: Diedrich Wessels (Ehemann); Louis: Frank Brandewiede; Susi: Anke Hartmann;
Dirk Bachmann: Dieter Benker (Sohn). Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2010

 

Zum Inhalt: Hartwig Spiekermann trifft bei seiner vierten Kur den Kurschatten seiner vorherigen Kuren wieder. Doch diesmal wird Spiekermann von seiner Frau Trude begleitet. Ein weiterer Kurgast – der verklemmte, linkische Karl-Wilhelm – verliert durch den Playboy Andy Wedeken schnell seine Hemmungen und tut plötzlich die unmöglichsten Dinge. Behandlungen und Krankheiten sind in der Klinik bald nebensächlich, denn alles dreht sich nur noch um Heimlichkeiten, Intrigen und Liebe. Folglich haben Ärzte und Pflegepersonal alle Hände voll zu tun, den Kurbetrieb aufrecht zu erhalten.

 

 

Anita Westhus (von links), Werner Ahrens, Josef Gründer, Adelheid Germer, Frank Brandewiede, Rita Falkenberg, Diedrich Wessels, Dieter Benker, Hans-Hermann Griese, Anke Hartmann, Margitta Thormann sowie Renate Behnen. Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2008

„Auf die Plätze – wählen – los“
Das Stück in drei Akten spielt in der „Heißen Phase“ eines Wahlkampfes. In dem soeben von Wilma Weinessig neu eröffneten „Tante-Emma-Laden“ präsentieren die Parteivorsitzenden des Ortes ihre Wahlprogramme. Dabei kommt es zu zahllosen Verwirrungen, Liebeleien und Machtkämpfen, doch zum Schluss gib es doch noch ein glückliches Ende. Foto: W. Schweers

Die Rollen und ihre Darsteller:

Wilma Weinessig (Inhaberin Tante Emma Laden): Anita Westhus
Heinz Bauer (Vorsitzender der Trecker-Fahrer-Partei): Heinz Kampen
Gerd Stechlich (Vorsitzender der „Konsequenten“): Frank Brandewiede
Susi Stift (Sekretärin v. Gerd Stechling): Margitta Thormann
Alice Graue (Vorsitzende der Rentnerpartei): Adelheid Germer
Harry Schreiber (Reporter): Werner Ahrens
Romana u. Theresa: (Zwillinge): Renate Behnen u. Anke Hartmann
Don Promilo (Bischof): Dietrich Wessels
Elvira Chantal (Nonne): Rita Falkenberg

Hinter der Bühne sorgten für einen reibungslosen Ablauf: Regisseur Heinz Fährrolfes, Souffleuse Anette Slawik, Gisela Linden, Anni Niehoff, Angela Kampen, Änne Germer u. Bernd Wilkens.

.

.

Die Theatergruppe 2007

Die Theatergruppe des Heimatvereins Walchum-Hasselbrock hatte unter der Regie von Heinz Fährrolfes das Theaterstück „Der Vogelschuss“ von Ingrid Flöth einstudiert. In dem lustigen Dreiakter brüstet sich der angetrunkene Apotheker Bachmann, beim nächsten Schützenfest den Vogel abzuschießen und somit Schützenkönig zu werden. Doch am nächsten Tag tut ihm seine Angeberei leid und er überlegt verzweifelt, wie er aus der üblen Sache wieder rauskommt. Bevor es jedoch zu einer einvernehmlichen Lösung kommt, geht es in der Apothekerwohnung ganz schön drunter und drüber. Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2006

Omas’ Wille ist Gesetz

Die Theatergruppe des Heimatvereins Walchum-Hasselbrock hatte unter der Regie von Heinz Fährrolfes das Lustspiel „Omas Wille ist Gesetz“ einstudiert. In dem Stück bewirtschaftet Bauer Bernhard mit seinem Bruder Martin einen kleinen Hof. Bernhard ist Witwer und möchte seine Brieffreundin Martha heiraten. Seine drei erwachsenen Töchter und die Oma sind jedoch dagegen. Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2004

“… und oben wohnen Engel”

Die beiden nicht mehr ganz jungen und vom Schicksal etwas stiefmütterlich behandelten Schwestern Helene und Elvira heißen zwar Engel, sie benehmen sich aber keinesfalls wie himmlische Wesen. Helene unterjocht nicht nur ihre Schwester, sondern terrorisiert auch ihre Nachbarn. Beide wohnen im obersten Stockwerk eines Mietshauses, doch Helene möchte gerne die unter ihnen liegende Wohnung für sich haben. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht sie mit allerlei Sabotage-Mitteln die Mieter zu vergraulen und verwandelt so das Haus in ein Spukhaus. Ob sie damit Erfolg hat, oder am Ende dafür die Quittung bekommt, sehen Sie in dem dreiteiligen Lustspiel “… und oben wohnen Engel”. Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2003

Die Theatergruppe des Heimatvereins Walchum führte in dieser Saison, unter der Regie von Heinz Fährrolfes, den Dreiakter “Onkel Martin kommt von Rotterdam” auf. Der reiche Kapitän und Junggeselle Martin Lüders ist zu Besuch bei seinem Bruder Karl und dessen Frau Grete sowie den Kindern Hanne und Uwe. Die beiden Nachbarinnen der Familie Lüders, Frau Vogelsang und Frau Kohlmeyer, sind noch ledig und sehen in Martin Lüders ein begehrtes Heiratsobjekt. Um die Aufmerksamkeit ihres “Traum-Mannes” auf sich zu ziehen, gehen sie unter den verschiedensten Vorwänden bei Familie Lüders ein und aus. Dies führt zu allerlei lustigen Situationen und Verwicklungen und endet mit unerwarteten Überraschungen. Foto: W. Schweers


.

Die Theatergruppe 2002

„Tante Mine – Tante Tine”, so hieß das Lustspiel, das die Theatergruppe des Heimatvereins Walchum/Hasselbrock unter der Regie von Heinz Fährrolfes in diesem Jahr aufführte. Das Stück erzählt die Geschichte der beiden Schwestern Mine und Tine; sie erben gemeinsam mit ihren schon fast erwachsenen Kindern Lothar und Anke einen Bauernhof. Auf dem Hof leben aber auch noch der Großknecht Hannes, die Großmagd Frieda und die Kleinmagd Rieke. Die Besuche des
Handelsvertreters Paul Grassmeier tragen noch zusätzlich zu den zahlreichen Verwicklungen um die Erben- und Hofgemeinschaft bei. Doch am Ende lösen sich alle Probleme mit einer überraschenden Wendung zu einem Happy End. Foto: W. Schweers

.

.

Die Theatergruppe 2001

„Rommé zu dritt” hieß die Komödie, die die neue Theatergruppe des Heimatvereins Walchum/Hasselbrock unter der Regie von Heinz Fährrolfes einstudiert hatte. Der Dreiakter aus der Feder von Petra Blume handelt von drei alten Damen, die sich wöchentlich zum Kartenspielen treffen. Doch eines Tages wird ihnen das zu langweilig und sie hecken einen Plan aus, der ihr bisheriges beschauliches Leben in ein aufregendes Abenteuer verwandelt. Foto: W. Schweers

.

.

Gründung der Theatergruppe

Die Theatergruppe wurde im Jahre 2000 während der Gründungsversammlung des Heimatvereins als eigenständige Abteilung des Heimatvereins Walchum-Hasselbrock gegründet. Die erste Aufführung startete 2001. Heinz Fährrolfes übernahm die Leitung und die Regie der Gruppe bis zu seinem frühen Tod am 18. Juni 2010.