Archive

Tagespflege St. Georg in Walchum eröffnet

                                               Tagespflege St. Georg in Walchum eröffnet
(WS – 8.11.2017) Mit einer gottesdienstlichen Feier eröffnete der Tagespfledienst St. Georg, im Gesundheitszentrum in Walchum, offiziell seinen Betrieb. Pfarrer Matthias Schneider segnete die Räumlichkeiten und sprach in einer kurzen Predigt über die segensreiche Einrichtung, die sich den Bedürfnissen der älteren Mitmenschen annehme.
Die Pflegedienstleiterin Anita Wilken begrüßte die Gäste und dankte allen die zum Gelingen des Gewerkes beigetragen haben. Dann stellte sie ihre sechs Mitarbeiterinnen und die Räumlichkeiten vor. Demnach beinhaltet die mit einem Fahrstuhl ausgerüstete und rund 440 qm große Einrichtung über einen großen Ess- und Wohnbereich, zwei Ruheräume, zwei Büros und eine Küche. In den Räumen können täglich zwölf Gäste von morgens ca. 8 Uhr bis 16 Uhr betreut werden. Die Seniorinnen und Senioren werden vom hauseigenen Fahrdienst von zu Hause abgeholt und zurückgebracht. Nach einem gemeinsamen Frühstück, dem Morgengebet und einem Morgenimpuls findet die morgendliche Gymnastik statt. Im Laufe des Tages werden verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten: Gesellschaftsspiele, Gedächtnistraining, Erinnerungsarbeit oder einfach nur klönen. Vormittags gibt es dann noch eine kleine Zwischenmahlzeit und zu Mittag wird ein in eigener Küche zubereitetes Mittagessen serviert. Nach der Mittagsruhe trifft man sich wieder zum Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen.
Die Tagespflege St. Georg ist ebenso wie die Tagespflege St. Barbara in Heede in der Trägerschaft der Kongregation der Franziskanerinnen in Thuine.
Der Walchumer Bürgermeister Alois Milsch sowie der Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken hießen den Pflegedienst in Walchum herzlich willkommen und dankten dem Orden der Franziskanerinnen dafür, hier in Walchum den Pflegedienst übernommen zu haben.
Während des Weihnachtsmarktes in Walchum, am Sonntag, den 3.12.17, lädt die Tagespflege zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. An diesem Tag besteht die Möglichkeit, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr die Räumlichkeiten zu besichtigen und für Fragen steht Anita Wilken gerne zur Verfügung. Fotos: W. Schweers

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A

A