Archive

Richtfest Gesundheitszentrum

(WS – 23.03.2017) Zum Richtfest des Gesundheitszentrums in der „Neuen Mitte von Walchum“ begrüßte der Investor und Bauherr Ernst-Otto Cordes von der EOC Immobilien GmbH & Co. KG aus Steinbild, die Bauhandwerker der Baufirma Kuper aus Wippingen und die Ehrengäste.
Cordes bedankte sich beim Architekten Hans Kuper und beim SG Bürgermeister Hermann Wocken. Einen besonderen Dank richtete Cordes an die Bauhandwerker für die geleistete Arbeit und hob hervor, dass sie trotz widriger Witterung in so kurzer Zeit den Bau errichtet hätten.

Bürgermeister Alois Milsch freute sich über den raschen Baufortschritt und bedankte sich dafür bei allen am Bau Beteiligten und ebenfalls besonders bei den Bauhandwerkern.
Projektleiter Rolf Jönen erläuterte anhand von Zahlen das Bauwerk: 47 m Länge, 18 m Breite  und ca. 9 m Höhe, 1000 m2 Nutzfläche, 4950 m3 umbauter Raum, 850 m2 Dachfläche. Ferner seien 44 Tonnen Stahl verarbeitet und die Betondecken hätten ein Stärke von 32 cm, berichtete Jönen weiter. Alle notwendigen Anschlüsse für die Versorgung seien bereits im Vorfeld verlegt worden. Der Innenbau sei so konstruiert, dass bei Bedarf jederzeit Änderungen möglich seien. Über die Einteilung des Gebäudes hieß es, im oberen Stockwerk werde die Tagespflege – betrieben vom Pflegedienst St. Barbara aus Heede – untergebracht, unten rechts der Allgemeinmediziner, in der Mitte die Apotheke und links die Physiotherapie, zudem eine SB Bankfiliale. Für die Einrichtung der Räumlichkeiten würden in Kürze die Gespräche mit den zukünftigen Betreibern geführt.
Die Fertigstellung kündigte Investor Cordes für den Herbst 2017 an und berichtete weiter, dass die Planungen für den dritten Bauabschnitt – zwei Seniorenresidenzen und 14 Einfamilienhäuser – auf Hochtouren laufen.

A

von links: Herman Wocken, Hans Kuper, Alois Milsch, Ernst-Otto Cordes, Hermann Schweers und Georg Eiken.

 

A

Bauhandwerker und Projektleiter Rolf Jönen (rechts)

A

Bauhandwerker, Investor und Gäste lauschen dem Richtspruch. Fotos: W. Schweers