Archive

Ratssitzung vom 7. August 2018

(WS – 7.8.2018) Während seiner o. g. Sitzung behandelte der Rat folgende Punkte:

.

.

Neues Baugebiet in Hasselbrock

(WS) Im Ortsteil Hasselbrock in der Gemeinde Walchum soll ein neues Wohnbaugebiet und eine gemischte Baufläche ausgewiesen werden.

Diesen einstimmigen Beschluss fasste der Walchumer Rat während seiner kürzlich durchgeführten Sitzung.

Seit geraumer Zeit laufen schon Überlegungen und Vorplanungen für ein neues Wohnbaugebiet in Hasselbrock. Da jetzt aber nur noch zwei Baugrundstücke zur Verfügung stehen, ist nun dringender Handlungsbedarf geboten. Geplant ist die Baureifmachung einer Teilfläche des Grundstücks Flurstück 80/2 der Flur 6 zur Größe von ca. 15.981 qm. Die genannte Fläche konnte zwischenzeitlich von der Gemeinde Walchum angekauft werden. Für das Aufstellungsverfahren des Bebauungsplanes Nr. 31 ist es aber zunächst erforderlich, den Flächennutzungsplan zu ändern. Dafür sollen nun die entsprechenden Anträge – sowohl für die Wohnbaufläche als auch für die gemischte Baufläche – an die Samtgemeinde Dörpen gestellt werden.

Die gemischten Baugrundstücke sind drei Einzelparzellen und liegen annähernd im Ortskern. Die Wohnbaufläche schließt sich östlich (an Weststraße) am vorhandenen Baugebiet „Glück Auf“ an (ca. 21 Plätze) und soll die Bezeichnung „Am Schulwald“ erhalten. Des Weiteren beschloss der Rat, den Auftrag zur Herstellung der Planunterlagen dem Planungsbüro Grote, Papenburg, zu erteilen.

Ferner gab Bürgermeister Alois Milsch (CDU) Auskunft zum Thema Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde. Demnach werden alle Haushalte in Walchum und Hasselbrock voraussichtlich etwa bis Mitte 2019 entweder von der EWE oder von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt. Voraussetzung sei allerding, dass die Haushalte dies beantragt haben und zurzeit noch keine 30 mbit/s Versorgung haben.

Zum Thema Dorfentwicklung der drei Gemeinden Walchum, Dersum und Kluse informierte Milsch dahingehend, dass die Planungen demnächst anlaufen. Im Vorfeld werde es aber Bürgerversammlungen geben und Arbeitsgruppen mit Bürgerbeteiligung gebildet werden.

Weiterhin gab der Bürgermeister bekannt, dass der in der letzten Ratssitzung beschlossene Kauf eines neuen Schleppers inzwischen durchgeführt sei und dass der alte marode Steg im Herzogsee am Badestrand erneuert wurde.

Baugebiet-Hasselbrock-2018 (1)web640 Baugebiet-Hasselbrock-2018 (2)web640