Archive

Oldtimerclub Mitgliederversammlung

(pg-07.04.2017) Neue Gesichter wählten die Mitglieder des Oldtimerclubs Walchum-Hasselbrock e. V. in das Vorstandsteam.

Für den nicht wieder kandidierenden stellvertretenden Vorsitzenden Hermann Hegemann wurde Gunda Hartmann in das Amt gewählt. Marianne Eiken tritt in die Fußstapfen von Ulli Ehm, der als Kassenwart nicht mehr zur Verfügung stand. Den Posten des stellvertretenden Schriftführers übernimmt Ulli Holzapfel. Als stellvertretender Kassenwart fungiert Ludger Lienland. Torsten Ahrens als Getränkewart, Johann Kampen und Johann Nie als Gerätewarte sowie Agatz Eiken und Karl-Heinz Leffers als Beisitzer vervollständigen das Führungsgremium. Markus Gruber prüft im kommenden Jahr die Kasse. Vorsitzender Franz Germer dankte Hermann Hegemann und Ulrich Ehm für die hervorragende Zusammenarbeit. In seinen Dankesworten sprach der Vereinschef unter anderem Ehrenbürgermeister Hermann Schweers an „Hättest Du nicht immer wieder Mittel und Wege gefunden, um uns zu unterstützen, würde das Vereinsheim jetzt nicht stehen.“, so Germer. Ein weiteres Dankeschön zollte der Vereinschef den Mitgliedern Johann Kampen, Agatz Eiken, Karl-Heinz Leffers, Hans-Hermann Bonhold, Hermann Hegemann sowie Heinz Terhorst, die auf unterschiedliche Art und Weise zum Gelingen des Oldtimertreffens im vergangenen August beigetragen haben. Ein Lob galt auch den Frauen des Vereins, die mit ihrem Kaffee- und Kuchenverkauf das Oldtimertreffen bereichert haben.  Mit Stolz blickt der Vorsitzende auf das gute Miteinander mit dem Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe. Der Vorstand bat die Mitglieder um größere Teilnahme an den auswärtigen Oldtimertreffen. „ Wenn wir die anderen Vereine nicht besuchen, ist es nicht wunderlich, wenn bei unserer Veranstaltung in zwei Jahren nur wenig Beteiligung herrscht. Allerdings erfordert das nächste Treffen eine  interessantere Gestaltung. Des Weiteren müssen die Teilnehmer müssen persönlich daraufhin angesprochen werden, die angebotenen Aktionen während der zwei Tage zu unterstützen.“, erläuterte das Vorstandsgremium.  „In Zukunft müssen die Mitglieder aktiver werden und der Verein muss Veränderungen treffen, damit das Ziel „Den Verein mit Leben zu erfüllen“ erreicht werden kann, forderte Schriftführer Alois Milsch. Zum Thema Hallennutzung berichtete Franz Germer, dass jedes Mitglied des Vereins sein Fahrzeug in der Halle reparieren bzw. aufmöbeln kann. Das monatelange Abstellen des Gefährtes ist untersagt. Jeder, der den Raum nutzt, hat ihn anschließend sauber zu verlassen. Der Jahresbericht erinnerte an die Teilnahme beim Neujahrsempfang und an diversen Oldtimertreffen, die Hilfe beim Moonlightshopping, Aufstellen der Buden auf dem Weihnachtsmarkt, die Weihnachtsbaumaufstellung beim Clubhaus, die letzte Ausfahrt und das eigene Oldtimertreffen im August.  In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Alois Milsch dem Oldtimerclub für die Unterstützung beim Moonlightshopping und Weihnachtsmarkt. „Es ist hervorragend, dass viele Mitglieder bei den Aktivitäten zur Verfügung stehen, denn sonst können Veranstaltungen nicht laufen.“, so Milsch.  Die Gemeinde bot dem Club weiterhin seine Unterstützung an.

Mitgliederversammlung Oldtimerclub Walchum Hasselbrock (Copy)

Foto: Der neu gewählte Vorstand des Oldtimerclubs Walchum-Hasselbrock e. v. (von links) Agatz Eiken, Ulli Holzapfel, Markus Gruber, Johann Nie, Ludger Lienland, Franz Germer, Alois Milsch, Thorsten Ahrens, Gunda Hartmann, Marianne Eiken, Karl-Heinz Leffers sowie Johann Kampen. Foto: Petra Glandorf