Archive

Modellflugverein Walchum-Hasselbrock e. V.

1. Vorsitzender: Klaus Badziong

Süd-Nord-Str. 63

26907 Hasselbrock

Tel: +49 (0)5939 9415981

Internet: www.mfv-walchum-hasselbrock.de
Email: info@mfv-walchum-hasselbrock.de

 

      mfv_walchum_hasselbrock-web250

.

2014

.Modell-Flugschau in Hasselbrock

.

(WS – 20.09.2014) Mit einem „Tag der offenen Tür“ verbunden mit einer imposanten Flugschau stellte sich der neue Modellflugverein Walchum-Hasselbrock e. V. der Öffentlichkeit vor. An Zwei Tagen zeigten die Freunde der Modellflieger mit ihren Flugzeugen vor zahlreichen Gästen ihre Flugkünste. Mit teils spektakulären Flugmanövern setzten sie die Zuschauer in Erstaunen. Zu Gast waren auch die befreundeten Vereine aus Ter Apel (NL) und aus Duisburg mit rund 30 Fliegern.

Flugtag_web640

Foto: W. Schweers

.

.

   2013

.

   Modellflugverein in Hasselbrock gegründet

.

(WS – 23.11.2013) In der Gemeinde Walchum wurde in der Gaststätte Prinzenhof im Ortsteil Hasselbrock der Modellflugverein Walchum-Hasselbrock gegründet. Der Initiator des neuen Vereins, der Hobby-Modellflieger Klaus Badziong, hat in Hasselbrock an der Süd-Nord Straße einen Resthof mit zirka 1,5 Hektar Grünfläche gekauft und stellt diese der Gemeinschaft zur Nutzung zur Verfügung. Die erforderlichen Fluggenehmigungen hatte der Hasselbrocker Neubürger bereits im Vorfeld beantragt und sind zum Teil schon genehmigt. Während der Gründungsversammlung wurde eine vorläufige Satzung erarbeitet sowie ein  kommissarischer Vorstand berufen. Die Neumitglieder wählten Klaus Badziong zum 1. Vorsitzenden, Kees Steilberg zum 2. Vorsitzenden, Elke Badziong zur Schriftführerin und Auke Übels zum Kassenwart.
Im Januar soll dann während einer ordentlichen Mitgliederversammlung der endgültige Vorstand gewählt und die überarbeitete Satzung für die „e. V.“ Beantragung beschlossen werden. Am Modellfliegen Interessierte können sich bei Kees Steilberg unter Tel. 04963-910967 anmelden.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAvon links: Klaus Badziong, Kees Steilberg, Elke Badziong und Auke Übels. Foto: W. Schweers