Archive

Lesepaten besuchen die Grundschule

(pg-15.11.19) Auf einer gemeinsamen Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung hin,nahm die Grundschule Walchum am bundesweiten Vorlesetag teil.

Zu dieser Veranstaltung besuchten die Lesepaten Pfarrer Matthias Schneider, Hermann Schweers, Heinrich Ganseforth und Kathleen Thoma die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Walchum und weckten mit ihren Geschichten über und rund um das Nikolaus- und Weihnachtsfest in den einzelnen Klassen das Interesse für das Vorlesen und das Lesen. Hermann Schweers las den Erstklässlern die Geschichten „Die Erzählungen vom heiligen Nikolaus“ von Lena Klassen und „Eselsweihnacht – Als das Christkind zu Eselchen Mimi kam“ von Lilo Neumayer vor. Mit der Geschichte „Endlich kommt der Nikolaus“ von Ulrike Kaup erfreute Pfarrer Schneider die Schüler der zweiten Klasse. Kathleen Thoma erzählte den Drittklässlern die Weihnachtsgeschichten von Wilhelm Gruber „Nikolaus auf dem Glatteis“ und „Die Weihnachtsschafe“. In der vierten Klasse hörten die Schülerinnen und Schüler die Geschichte „Das Zauberpferd“ von Magdalene Nabb, vorgetragen von  ihrem Lesepaten Heinrich Ganseforth. Am Ende des Lesevormittages erhielten die Kinder von der Bäckerei Ganseforth – überreicht durch Heinrich Ganseforth – Zuckerbrötchen und Hermann Schweers verteilte Äpfel an die Schüler.

bundesweiter Vorlesetag in der Grundschule Walchum (Copy)

Foto: Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Walchum sowie das Lehrpersonal den Geschichten, die von den Lesepaten (vorne von links) Hermann Schweers, Pfarrer Matthias Schneider, Kathleen Thoma und Heinrich Ganseforth vorgetragen wurden. Foto: Petra Glandorf