Archive

Landwirtschaftlicher Ortsverein Walchum

Hermann Fecker

Straße:    ?

26907 Walchum
Tel.   ?
E-Mail:  ?

    Landw_Ortsverein-neu

.

Kurzchronik

Im Jahre 1947 wurde der landwirtschaftliche Ortsverein Walchum gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählte Stephan Hinrichs. Er war fast 40 Jahre im Vorstand tätig und erhielt dafür im Jahre 1985 die Ehrennadel des Verbandes. Von 1951 bis 1985 war Hermann Hunfeld der 1. Vorsitzende, sein Nachfolger wurde Hermann Schweers und sein Stellvertreter Hermann Eiken und zum Schriftführer wählte man Heinz Fährrolfes. AB 1999 führte Heinz Terhorst den Verein, sein Stellvertreter war Hans-Hermann Griese und Schriftführer blieb Heinz Fährrolfes.

.

———————————————————————————————————

.

.

                                                          Generalversammlung 2020

(pg-05.03.20) Nach 21 Jahren trat Hans-Hermann Griese von seinem Amt als Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum zurück.

Während der Generalversammlung wählten die Mitglieder einstimmig Hermann Fecker zu ihrem neuen Vereinschef. Dieter Benker behält als stellvertretender Vorsitzender seinen Posten inne.Weiter wird der Vorstand neben Thomas Eiken und Hermann Wilkens von Daniel Pohlmann vervollständigt. Hermann Fecker und Dieter Benker als sein Stellvertreter fungieren zusätzlich als Mitglieder des Kreisausschusses. Zu den Aktivitäten des Ortsvereins gehörten das 70-jährige Bestehen, eine Feldbegehung, die Aktion „Sauberes Dorf“, Tagesfahrt nach Fa. Krone in Werlte und Fa. Wienhoff in Bawinkel, eine Fahrradtour zur Freiwilligen Feuerwehr in Dersum, die Teilnahme beim Weihnachtsbaum aufstellen auf dem Weihnachtsmarkt und bei diversen Demonstrationen sowie die Organisation der Höfetour gemeinsam mit den Schülern der Grundschule Walchum. Der Vorstand informierte die Mitglieder darüber, dass eine Aufnahme in die Whats App Gruppe des Vereins nur nach vorheriger Meldung beim Vorstand erfolgt. Als Ehrengäste begrüßte der Landwirtschaftliche Ortsverein Walchum Heiner Niehaus, Geschäftsführer vom Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände Aschendorf-Hümmling und Georg Brüning, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Aschendorf Hümmling. In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein Hasselbrock erläuterte Heiner Niehaus die Leistungen der Wasser- und Bodenverbände für die Gesellschaft und welchen Beitrag die Verbände für die Lösung der zukünftigen Herausforderungen liefern können. Niehaus erörterte zunächst die Entstehung und die einzelnen Aufgaben der Verbände und deren Kategorien. Näher ging Niehaus auf die Wasser- und Bodenverbände (WBV) ein. WBV sind Verbände, die Gewässer in der III. Ordnung unterhalten. Geschäftsführer Niehaus erläuterte die Organisation des Kreisverbandes der WBV Aschendorf-Hümmling. Zu den Aufgaben der Verwaltung gehören die bau- und wassertechnische Betreuung der Verbände, die Planung von Maßnahmen, die Fortführung der Beitragskataster und die Beitragserhebung. Böschungen an den Gewässern II. Ordnung müssen nicht jedes Jahr gemäht werden, die der III. Ordnung jedoch regelmäßig. Als Ziele für die Zukunft sieht der WBV die Herstellung, die Beschaffung, den Betrieb und die Unterhaltung und (Beseitigung) von Beregnungsanlagen sowie von Anlagen zur Be- und Entwässerung. Weiterhin kümmert sich der Verband um die Erstellung technischer Maßnahmen zur Bewirtschaftung des Grundwassers und der oberirdischen Gewässer. Über das Anliegen der Landwirte, in den trockenen Jahren mehr Wasser in den Gräben zu halten, damit der Grundwasserstand im Sommer hoch gehalten werden kann, glaubte Niehaus, dass dieses nicht funktioniert. Allerdings wären Pilotprojekte diesbezüglich denkbar. Georg Brüning, Geschäftsführer des landwirtschaftlichen Kreisvereins Aschendorf-Hümmling berichtete über aktuelle Themen der Vereinigung des Emsländischen Landvolkes (VEL). Dazu gehören die Einführung einer Landvolk-App, über die neue Meldungen der Landwirtschaft aus Niedersachsen, wichtige Termine, sowie über ein Mitgliederlogin Aktuelles aus dem Kreisverband und Fachinformationen zu erfahren sind. Brüning wies auf die Aktion „Bienenfreundlicher Landwirt 2020“  und das Seuchengeschehen ASP hin. Aus aktuellem Anlass ging er auf die Bewegung „Land schafft Verbindung“ ein und erläuterte das Mitwirken des Landvolks an durchgeführten Demonstrationen. Abschließend berichtete er über aktuelles aus der Agrarpolitik. Es wurde deutlich, dass es insbesondere in den Bereichen Tierschutz/Tierwohl und Düngung viele Änderungen für die Landwirtschaft geben wird, jedoch im Detail noch großer Klärungsbedarf besteht. Aufgrund der Komplexität wird die Beratung immer wichtiger.

A

Der Vorstand mit den Ehrengästen (von links) Daniel Pohlmann, Dieter Benker, Georg Brüning, Hermann Fecker, Heiner Niehaus, Thomas Eiken und Hermann Wilkens. Foto: Petra Glandorf

.

Der Vorstand 2011

(Aus der Ems Zeitung): Der Vorstand des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum mit Gastredner Georg Brüning (Zweiter von links) sowie Hans-Hermann Griese, Josef Kröger, Stephan Thole, Thomas Eiken und Dieter Benker (von links). Foto: Dirk Hellmers

.

Aus der Ems Zeitung vom 25.02.2011

Versammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum
Führungsgremium bestätigt
Walchum. Mit einem Appell an die Landwirte, sich bei den Kommunalwahlen im September zu engagieren und sich als Kandidaten für die Kommunalparlamente aufstellen zu lassen, hat Vorsitzender Hans-Hermann Griese die Generalversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum eröffnet.
Neben einem Blick auf die anstehenden Kommunalwahlen stand die Wahl eines neuen Vorstands im Mittelpunkt der Versammlung. Griese: „Es wäre fatal, wenn sich im Gemeinderat keine Landwirte befinden.“ Nur wer deren Anliegen kenne, könne sich bei den Themen entsprechend einsetzen. Den Aufruf von Griese unterstützten Walchums Bürgermeister Hermann Schweers und Georg Brüning, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Aschendorf-Hümmling.
Vorstandswahl
Kurz beleuchtete Griese die Aktivitäten des Ortsvereins seit der letzten Generalversammlung im Februar 2006. In seinem Bericht verwies er unter anderem auf Vortragsveranstaltungen und Fahrten. Auch für dieses Jahr sei wieder eine Fahrt gemeinsam mit dem Ortsverband Hasselbrock geplant.
Die Wahlen zum Vorstand ergaben nur wenige Veränderungen. Lediglich Beisitzer Agatz Eiken hatte den Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt. Für ihn wurde kein Nachfolger benannt. Das im Amt bestätigte Führungsgremium bilden neben dem Vorsitzenden Hans-Hermann Griese dessen Stellvertreter Stephan Thole und Josef Kröger sowie die Beisitzer Thomas Eiken und Dieter Benker.
Als Gastredner berichtete Georg Brüning aus der Arbeit des Kreisverbandes. In Sachen Energiekosten empfahl der Geschäftsführer den Landwirten zu prüfen, inwieweit auch sie sich an den Klagen gegen die EWE-Preiserhöhungsklausel im laufenden Gasstreit beteiligten. Des Weiteren verwies Brüning in seinem Vortrag auf die Landvolk Betriebsmittel GmbH. Über diese Gesellschaft könnten Landwirte über die Bündelung von Bestellungen Kosten sparen.

.

.

.

2009

                            Winterversammlung der Landwirtschaftlichen Ortsvereine

WS – 11.02.2009) Zur Winterversammlung mit einem Info-Vortrag über aktuelle agrarpolitische Fragen hatten die Landwirtschaftlichen Ortsvereine Walchum und Hasselbrock ihre Mitglieder in die Gaststätte Eiken eingeladen.
Der 1. Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum, Hans-Hermann Griese (rechts), bedankte sich beim Vorsitzenden des Emsländischen Landvolkes Aschendorf, Bernhard Schulte-Lohmöller, für seinen informativen Vortrag. Als Schwerpunkte riss Schulte-Lohmöller folgende  Themen an: Erbschaftsrecht, Probleme beim Export von Schweinefleisch und Milch, die Änderungen im Umweltrecht, Pflanzenschutz-Verordnung sowie die Gefahren der Tierseuchen.

Landw. Ortverein-web640Hans-Hermann Griese (rechts), bedankte sich beim Vorsitzenden des Emsländischen Landvolkes Aschendorf, Bernhard Schulte-Lohmöller.

.

.

Der Vorstand 2006

(WS) Bei den Vorstandswahlen während der Mitgliederversammlung am 6.2.2006 verzichteten der bisherige Vorsitzende Heinz Terhorst nach siebenjähriger Amtszeit sowie Heinz Fährrolfes nach 20 Jahren als Beisitzer auf eine erneute Kandidatur. Zum neuen Vorsitzenden wählten die Mitglieder einstimmig den bisherigen 2. Vorsitzenden Hans-Hermann Griese und zu seinem Stellvertreter Stephan Thole sowie als Beisitzer Josef Kröger. Zum erweiterten Vorstand gehören Agatz Eiken, Dieter Benker sowie Thomas Eiken.

Der alte und neue Vorstand des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Walchum mit Hans-Hermann Griese (von links), Agatz Eiken, Heinz Fährrolfes, Josef Kröger, Heinz Terhorst, Stephan Thole, Dieter Benker sowie Thomas Eiken. Foto: W. Schweers

.

.

Der Vorstand 2005

von links: 2. Vorsitzender Hans-Hermann Griese, 1. Vorsitzender Heinz Terhorst, Schriftführer Heinz Fährrolfes Foto: Schweers

..

2003

Vorstand_2003 Ladw.Ortsv.Walchum-web640Hans-Hermann Griese (links), Heinz Terhorst (Zweiter v.l.), Gerd Hartmann (rechts) Foto: W. Schweers

.

.

Der Vorstand 1985

Generalversammlung 1985, von links: Landvolkgeschäftsführer Georg Kruse, Hermann Hunfeld, Landvolkkreisvorsitzender Bernd Steinkamp, Hermann Schweers, Stephan Hinrich. Foto: Ems Zeitung