Archive

kfd Steinbild-Ahlen-Walchum

 

Renate Behnen (Ansprechpartnerin für Walchum, Tel. 04963-4328).
Maria Dünhöft (Ansprechpartnerin für Ahlen und Steinbild,
Tel. 04963-620).

.
.
2015
(WS – 16.11.2015) Im Jahre 2015 feierte die kfd Steinbild/Ahlen/Walchum ihr 100-jähriges Jubiläum. Leider gibt es von dieser Feier keine Fotos und keinen Pressetext.
.
.
2011
.
Generalversammlung am 1.12.2011
(WS – 06.12.2011) Da die bisherige Vorsitzende, Rita Falkenberg, nach achtjähriger Amtszeit laut Satzung nicht wieder als Vorsitzende kandidieren durfte, musste ein neuer Vorstand gewählt werden. Da niemand für den Posten der 1. Vorsitzenden kandidieren wollte, wird der Verein zukünftig vom gesamten Vorstand als Team geleitet.
Unser Foto zeigt von links: Dietlinde Lienland, Maria Dünhöft (Ansprechpartnerin für Ahlen und Steinbild, Tel. 04963-620), Michaela Schwenke (Kassenwartin), Karin Wagner, Renate Behnen (Ansprechpartnerin für Walchum, Tel. 04963-4328), Manuela Liesen (Schriftführerin). Foto: privat
.
Der Vorstand 2007

(WS) Bei den Vorstandswahlen anlässlich der Generalversammlung (im Nov. 2007) der kfd St. Georg Steinbild-Ahlen-Walchum gab es auf mehreren Posten Veränderungen. Nach achtjähriger Amtszeit verzichteten die Schriftführerin Angelika Klahsen (Zweite v. links) und die Kassenwartin Thea Tholen (Mitte) auf eine erneute Kandidatur. Ihre Positionen wurden mit Manuela Liesen (Zweite v. rechts) sowie Michaela Schwenke (rechts) neu besetzt. Ebenso trat die 2. Vorsitzende Silvia Coßmann (Dritte v. rechts) nach vier Jahren nicht wieder zur Wahl an; zur Nachfolgerin berief die Versammlung Renate Behnen (links). Die 1. Vorsitzende, Rita Falkenberg (Dritte v. links), bedankte sich mit Blumen bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern. Fotos: Wilhelm Schweers
.
Der Vorstand 2005/2006

.

90 Jahre kfd Steinbild-Ahlen-Walchum (2005)

(WS) Auf 90 Jahre ihres Bestehens kann die katholische Frauengemeinschaft (kfd) Steinbild-Ahlen-Walchum zurückblicken. Mit einer Andacht in der Pfarrkirche St. Georg zu Steinbild und einer Feierstunde wurde dieses Ereignis gebührend gefeiert. Laut den ersten schriftlichen Aufzeichnungen wurde die Gemeinschaft am 18. November 1915 als „Verein christlicher Mütter“ gegründet. Gemäß den ersten handschriftlichen Mitgliederlisten des Pater Heines, vom Missionshaus Hiltrup, gehörten dem Verein im Gründungsjahr 410 Frauen aus den Gemeinden Steinbild, Ahlen, Walchum und Sustrum an. Im Jahre 1965 wurde der Verein in „kfd“ umbenannt und zählte im Jubiläumsjahr 2005 und 290 Mitglieder. Im Dezember 2005 wurden 48 neue Mitglieder aufgenommen.

Anlässlich des 90. Geburtstages der kfd bedankte sich die 1. Vorsitzende, Rita Falkenberg (links), mit einem Blumenstrauß bei ihren Amtsvorgängerinnen Maria Raming (von rechts), Marianne Springfeld sowie Elisabeth Bruns (Zweite von links). Ein besonderer Dank galt den langjährigen Mitgliedern Grete Plock aus Ahlen sowie Anni Merkers aus Walchum (Dritte und Vierte von links) für ihr rund 40-jähriges soziales Engagement in der kfd. Foto: Wilhelm Schweers