Archive

Gesangverein Hasselbrock

Berthold Brandewiede
26907 Hasselbrock
Tel. 05939-940229
      Notenschlüssel
 

2018

Gesangsverein Hasselbrock-Generalversammlung

(28.01.18) Thomas Stelzer lenkt in Zukunft die Belange des Gesangvereins Hasselbrock.

Bei den Vorstandswahlen legte Berthold Brandewiede nach 16 Jahren sein Amt als Vereinschef nieder. „Ich habe seit Gründung den Verein als Vorsitzender geleitet. Mir hat die Arbeit sehr viel Spaß gemacht. Ich bin mir sicher, in Thomas Stelzer den richtigen Nachfolger gefunden zu haben. Mein großer Dank gilt unserem Dirigenten Hermann Nintemann, mit dem ich eine so lange Zeit zusammenarbeiten durfte. Ich freue mich darüber, dass Hermann dem Verein auch weiterhin als Dirigent zur Verfügung steht“, so Berthold Brandewiede. Beate Schulte wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Die Kasse wird im kommenden Jahr von Inga Linnenbäumer und Miriam Schulte geprüft. Rückblickend auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres berichtete die Schriftführerin von Auftritten bei Geburtstagen, Silber- und Goldhochzeiten, Erntedankfest, Oster- und Weihnachtsmesse. An 34 Übungsabenden übten die Sängerinnen und Sänger neun neue Lieder ein. Somit besteht das Liederrepertoire des Gesangsvereins mittlerweile aus 220 Liedern. Aufgrund einer geringen Mitgliederzahl in den Tenor- und Bassstimmen sieht es der Verein vor, bei Bedarf die Männerstimmen in einer Stimmlage zusammen zu fassen und dementsprechend Notenmaterial einzuholen. 28 aktive Mitglieder gehören zu der Gesangsgruppe. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlichst willkommen. Die Übungsabende finden jeden Montag ab 20 Uhr statt. Zu den bisherigen Auftritten im kommenden Jahr gehören die Osternachtsmesse, Geburtstage, Erstkommunion, Kirchenjubiläum, Silberhochzeiten und die Weihnachtsmesse.

Generalversammlung Gesangsverein Hasselbrock (Copy)

Foto: Der amtierende Vorstand des Gesangsvereins Hasselbrock mit dem ausgeschiedenen Vorsitzenden und dem Dirigenten Hermann Nintemann (von links) Marianne Blum, Hermann Nintemann, Berthold Brandewiede, Thomas Stelzer, Beate Schulte sowie Franz Albers. Foto: Petra Glandorf

.

Generalversammlung 2016

(pg-10.01.16) Der Gesangsverein Hasselbrock hat während der Generalversammlung seine Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt.

Die Mitglieder sprachen dem Vorsitzenden Berthold Brandewiede und der Schriftführerin Beate Schulte das Vertrauen aus und wählten sie einstimmig in ihre Gremien wieder. Das Amt des ausscheidenden Kassenprüfers Heinz Arling übernimmt Anke Jongebloed. In ihrem Jahresrückblick erfreute sich die Schriftführerin Beate Schulte über den Liederbestand in Höhe von 199 Liedern. Im abgelaufenen Vereinsjahr fanden 35 Übungsabende statt, an denen älteres Gesangsmaterial aufgefrischt und 11 neue Lieder eingeübt wurden. Des Weiteren fanden Auftritte zu verschiedenen Anlässen, wie Ostern, Weihnachten, Silberhochzeiten und Geburtstagen statt. Mit einem Präsent verabschiedete sich der Vorsitzende Berthold Brandewiede bei den vier langjährigen Vereinsmitgliedern Margret Schmidt, Margret Specker ,Marga Zumdohme und Karin Schockmann. In seinen Grußworten sprach Pfarrer Matthias Schneider davon, dass ein Gesangsverein eine Bereicherung für das Gemeindeleben und für die Heiligen Messen seien.
Generalversammlung Gesangsverein Hasselbrock (Copy)Pfarrer Matthias Schneider (links) und der Dirigent Hermann Nintemann (rechts) mit dem amtierenden Vorstand des Gesangsvereins sowie den ausscheidenden Mitgliedern (von links) Beate Schulte, Marianne Blum, Margret Specker, Berthold Brandewiede, Marga Zumdohme und Franz Albers. Es fehlen: Margret Schmidt und Karin Schockmann. Foto: Petra Glandorf

—————————————————————————————————————————————————————————————-
 

Generalversammlung 2014

(pg-16.01.14)  Der Gesangverein Hasselbrock hat während der Generalversammlung seine Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt.

Die Mitglieder sprachen dem Vorsitzenden Berthold Brandewiede und der Schriftführerin Beate Schulte das Vertrauen aus. Der Getränkewart Helmut Kleene und die Notenwarte Christa Kässens und Hildegard Puls wurden in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des ausscheidenden Kassenprüfers Helmut Kleene übernimmt Heinz Arling.  In den Festausschuss wurden ernannt: Karin Schockmann, Anke Jongebloed, Matthias Neumann und Bernd Grimm. In ihrem Jahresrückblick erfreute sich die Schriftführerin Beate Schulte über insgesamt 189 eingeübte Lieder. Zum Höhepunkt des vergangenen Jahres zählte das 10-jährige Jubiläum des Vereins. Aus terminlichen Gründen konnte das Jubiläum nicht im Jahr 2012 gefeiert werden und wurde in den Winter des darauf folgenden Jahres gelegt. Des weiteren fanden Auftritte zu verschiedenen Anlässen, wie Ostern, Weihnachten, Silberhochzeiten und Geburtstagen statt.  Der Vereinschef Brandewiede erfreute sich über einen Neuzugang, bedauerte jedoch das mangelnde Interesse an weiteren neuen Gesangsmitgliedern.  Interessierte seien jederzeit herzlich willkommen. Die Übungsabende finden montags um 20.00 Uhr im Jugendheim in Hasselbrock statt.

Gesangsverein-Hasselbrock_1Foto: Der Dirigent Hermann Nintemann (links im Bild) mit dem Vorstand und dem Festausschuss (von links) Marianne Blum, Berthold Brandewiede, Bernd Grimm, Beate Schulte, Matthias Neumann und Anke Jongebloed. Foto: Petra Glandorf

 

                                                        10 Jahre Gesangverein Hasselbrock

                             Der Vorstand des Gesangverein Hasselbrock im Jahre 2012

von links: Chorleiter Hermann Nintemann, Schriftführerin Beate Schulte, Heini Nintemann (verabschiedet), Karin Schockmann, Vorsitzender Berthold Brandewiede, Marianne Blum und Gäste Mabel Villamizar sowie Pfarrer Pierre T. Roy. Mitglieder: (32 aktive und 25 passive Mitglieder.) Foto: Petra Glandorf

Ehemaliger Kirchenchor und Umbenennung in Gesangverein Hasselbrock im Jahre 2002
Der im Jahre 1950 gegründete Kirchenchor der katholischen Kirchengemeinde „Heilige Familie“ Hasselbrock wurde im Januar 2002 faktisch neu gegründet und in „Gesangverein Hasselbrock“ umbenannt. Dieser Schritt war notwendig geworden, weil der langjährige Dirigent Heinrich Wimberg aus Altergründen von seinem Amt zurückgetreten war. Dies nahmen viele ältere Chormitglieder zum Anlass, ebenfalls aufzuhören. Der Chor stand nun vor der Entscheidung, sich aufzulösen oder neu zu beginnen. Man entschied sich für den Neuanfang und aus dem bisherigen ausschließlichen Frauenchor wurde jetzt ein gemischter Chor. Als neuer Dirigent konnte Hermann Nintemann verpflichtet werden. Am 18. Februar 2007 feierte der Gesangverein sein fünfjähriges Bestehen.
.

Der Gesangverein im Jubiläumsjahr 2007

Foto: Wilhelm Schweers