Archive

Generalversammlung Schützenverein Walchum

(pg-16.10.17) Vorstandswahlen und Satzungsänderung gehörten zu den  Tagesordnungspunkten der Generalversammlung des Schützenvereins „St. Hubertus“ Walchum.

Die einstimmig angenommene Satzungsänderung beinhaltet die Erweiterung des geschäftsführenden Vorstandes um die Posten des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden sowie des Oberst. Während der Vorstandswahlen wählte die Versammlung Herbert Wessels in das Amt des ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Jürgen Terhorst  als zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Georg Liesen behält den Posten des Schriftführers inne. Für den ausscheidenden Klaus Fehrmann wurde Birgit Jansen als stellvertretende Kassenwartin gewählt. Da Helmut Terfehr für seinen Posten als Oberst nicht mehr zur Verfügung steht, beriefen die Mitglieder Richard Knurr in dieses Amt. Gerd Bruns fungiert als Hauptmann sowie Herbert Wessels und Georg Liesen als Adjutanten. Zu den Fahnenträgern gehören Vico Krüger, Jens Germer und Stephan Thole. Deren Stellvertreter sind Johannes Eiken, Andreas Bruns sowie Hans-Hermann Griese. Manfred Kappen übernimmt von Heinz Westhus die Aufgabe des Tambourmajors. Nach vorhergehender Genehmigung ergänzt sich das Führungsgremium um zwei Beisitzer. Diese werden von Patrick Gerdes und Markus Kampen besetzt. Die Kasse wird im kommenden Jahr von Christian Weseler und Manuela Jansing geprüft. Unter dem Punkt Verschiedenes gab Vereinschef Jansing bekannt, dass beim Winterfest die Band „Noots“ für den musikalischen Rahmen sorgt. Das Schützenfest wird  ab dem Jahr 2018 auf Samstag und Sonntag verlegt. Das Programm der Schützenfesttage verbleibt wie in den vergangenen Jahren. Weiterhin soll ein Großfahrgeschäft für das nächste Schützenfest verpflichtet werden. Der Vorsitzende bat dringend um achtsameren Umgang mit den Mitgliedsausweisen. Das Walchumer und Steinbilder Königshaus werden sich auf den Schützenfesten einen gegenseitigen Besuch abstatten. Der Walchumer Thron besucht am Samstag das Steinbilder Königshaus und der Steinbilder gratuliert am Sonntag die Walchumer Throngemeinschaft. Der Übungsabend der Herrenschießgruppe wurde mit Erfolg von Sonntag auf Mittwoch verlegt. Der Schützenverein Walchum erhöht sein Geschenk bei diversen Hochzeiten von bislang 55 Euro auf 60 Euro. Der Jahresrückblick erinnerte an die Veranstaltungen wie Volkstrauertag, Winterfest, Maigang, Beteiligung Aktion „Sauberes Dorf“, Vergleichsschießen Jäger und Schützen, Teilnahme beim Jubiläum der KLJB Walchum, Antreten bei den Schützenfesten in Hasselbrock und Steinbild, Scheibe aufhängen beim König, Waffensachkundelehrgang, Spende an den Kindergarten und den Förderverein der Grundschule und viele weitere Aktivitäten. Anstehende Termine für die Mitglieder des Schützenvereins „St. Hubertus“: 19.11.17 Volkstrauertag mit Kranzniederlegung, 13.01.18 Winterfest, 05.05.18  Maiwandern, 16./17.06.18 Schützenfest, 29.06.18 Scheibe aufhängen, 25.8./31.8./01.09.18 Vergleichsschießen, 06.10.18 Generalversammlung. Ein Dankeschön sprach Vorsitzender Jansing der Gemeinde Walchum für die Kostenbeteiligung an der LED-Beleuchtung in der Schützenhalle aus. „Bedanken möchte ich mich bei den Sponsoren, die zur Unterstützung der Fahrgeschäfte beigetragen haben, bei den jungen Mitgliedern für die rege Beteiligung an den einzelnen Veranstaltungen sowie dem Musikverein für die musikalische Unterstützung.  Ich bin stolz auf alle ehrenamtlichen Helfer, die sich aktiv am Vereinsleben beteiligen.“, so der Vereinschef. Bürgermeister Alois Milsch überbrachte Grüße der Gemeinde und lobte den Verein mit seiner Vielfältigkeit.

Generalversammlung Schützenverein Walchum (Copy)

Foto: Der geschäftsführende Vorstand des Schützenvereins Walchum (von links) Richard Knurr, Herbert Wessels, Martin Jansing, Georg Liesen sowie Jürgen Terhorst. Es fehlt: Hildegard Schaper. Foto: Petra Glandorf